Montag, 1. September 2014

Caravan Düsseldorf

Eigentlich wollten wir nicht hin.

Ist sowieso immer das Gleiche. Und wir hatten andere Pläne.

Aber wie so oft zuvor, spielte in diesem Sommer das Wetter nicht mit. Oder eher gesagt die Wettervorschau. Es war Regen angesagt.

Warum nicht einmal zur Caravan fahren? Nicht unbedingt wegen der Messe, aber mal ein Wochenende mit Übernachtung in Düsseldorf verbringen.

Die Anreise war anstrengend. Oder eher gesagt das Zuteilen eines Stellplatzes war anstrengend. Fast eine Stunde mussten wir am Freitag Abend warten. Wir waren überrascht, wie viele Wohnmobile dort standen.

Noch überraschter waren wir über den guten Service. Kostenloser Busshuttle direkt in die Altstadt, Unterhaltung und Verpflegung am Platz. Natürlich sind wir auch mal zwei Stunden über die Messe gegangen. Wie gesagt, dafür hätte sich für uns die Fahrt nicht gelohnt. Aber das Gesamtpaket stimmte.

Allerdings war ich den Trubel der Altstadt am Abend nicht mehr gewohnt. Mir war es zu voll und zu laut. Der Wetterbericht hatte sich übrigens getäuscht. Es war wunderbar warm und wir konnten teilweise draußen sitzen.

Wir besuchten die Brauerei Uerige. Auch wenn ich nichts negatives über das Lokal sagen kann, mein Fall ist es nicht. Mir war es dort zu ungemütlich. Doch das ist wirklich Geschmackssache.  Abraten würde ich vom Uerige nicht!

Außerdem waren wir in einem libanesischen Imbiss auf der Berger Straße. Die Entdeckung des Jahres! Das Essen fand ich einfach nur klasse.

Enttäuscht dagegen hat mich das Blockhouse. Wir waren dort schon mal vor ca. zwei Jahren Essen. Meine Gute Meinung von damals habe ich revidiert. Bevor jetzt Abmahnanwälte auf uns eindreschen: Es ist natürlich meine persönliche, subjektive Ansicht. Aber ich habe ein ganz anderes Verständnis über das, was ein Burger sein sollte oder wie man sich gegenüber einer Kundenbeschwerde verhält. Wie gesagt, das ist mein persönliche Meinung.

Fazit: Ob ich es noch einmal machen werde? Ich weiß es nicht. Die Altstadt war mir doch zu trubelig. Vielleicht, vielleicht nicht. Fragt mich am besten im nächsten Jahr!

Wohnmobile, so weit das Auge reicht!

Keine Kommentare: