Freitag, 18. Oktober 2013

Beaulieu-sur-mer (französische Riviera)

2007 waren wir zuletzt in Südfrankreich und  2006 das letzte Mal an der Cote d'Azur.
Wie habe ich diese Urlaube vermisst!

Zwar konnten wir nur eine Woche fliegen, aber es war einfach super schön.

Während zuhause am Niederrhein der graue Herbst seinen Einzug gehalten hatte, gab es am Mittelmeer immer noch 25+ Grad und Sonnenschein. Sogar baden war noch möglich. Ein Traum.  




La Baie des Fourmis


Hafen Beaulieu

La Petite Afrique



La Baie des Fourmis

glasklares Wasser


Wanderung Richtung Cap Ferrat; Hintergrund Villa Kerylos


Beaulieu von der Villa Rothschild aus fotografiert

Villefranche (oder Exile on Main Street)

Promenade Beaulieu


Wer Geld hat, hat nicht automatisch Geschmack


Hafen  de Saint Jean Cap Ferrat

Saint Jean (Rathaus)

Zur Orientierung









Hotel:
Le Havre bleu
Preis: ca. 75 € pro Nacht
Zimmer: sehr sauber und auch neu möbliert. Aber sehr kleines Zimmer, ohne Kleiderschrank

Anbindung:
Wir haben auf einen Mietwagen verzichtet, was auch sehr gut war. Mit Bus und Bahn (Beaulieu hat einen Bahnhof) ist man sehr schnell und preisgünstig an der Cote unterwegs. Da Parkplätze etc. jedesmal Geld kosten bzw. auch schwer zu bekommen sind, es viele Haltestellen gibt, der Bus sehr schnell unterwegs ist und regelmäßig verkehrt kann ich den öffentlichen Nahverkehr nur empfehlen. Billig ist es auch noch. 

Fazit: 
Diesmal war die Frage nicht: "Kommen wir wieder?" sondern eher: "Warum bin ich überhaupt wieder in ein Flugzeug Richtung Deutschland gestiegen. Warum überwintere ich nicht direkt hier?"



Keine Kommentare: