Montag, 9. Juli 2012

Verwirrt in Jülich....


Die Rur


Der Plan war eigentlich ganz einfach: Zuerst die Jülicher Kneipen besuchen (drei habe ich rausgesucht) und gegen 23 Uhr uns das große Feuerwerk "Flammenzauber" am Brückenkopfpark ansehen.

Soweit der Plan. Nachdem wir in einem Nachbarort das Wohnmobil verstaut hatten, fuhren wir mit dem Rad die erste Kneipe "Lync´s Irish Pub" an. Wir waren skeptisch. Im Netz war nichts über den Pub herauszufinden. Vielleicht gab es ihn gar nicht mehr? Doch, es gab ihn noch.
Der erste Eindruck mal wieder: Bescheiden. War er doch in einer ziemlich 08/15 Wohngegend untergebracht. Der Biergarten wirkte richtig "langweilig".
Tja, aber wir setzten uns trotzdem hin. Schließlich standen noch zwei weitere Kneipen auf der Liste. Ein Guiness könnte man trinken und dann weiter ziehen. Hui, war das süffig! Die Laune besserte sich schlagartig. Der Wirt war auch total nett und die Stimmung im Biergarten gut. Und von innen? Ein sehr gemütlicher Pub. Habe ich erwähnt, dass das Guiness verdammt süffig war? Die anderen zwei Kneipen harkten wir ab. Wir blieben.

Tja, irgendwann schauten wir auf die Uhr: 22 Uhr. Noch fast eine Stunde Zeit bis zum Feuerwerk. Langsam könnten wir uns auf den Weg machen. Als wir bezahlten, erschraken wir: Es fing an zu knallen. Das Feuerwerk vorgezogen! Und dazu noch eine ganze Stunde! Wir waren empört. Mit den Rädern machten wir uns auf Richtung Rur. Schließlich waren wir am anderen Ende der Stadt. Natürlich fuhren wir prompt in die falsche Richtung.  So bekamen wir nicht viel vom Feuerwerk zu sehen, nur noch den Schluss. Tja, dass ist auch der Grund warum es davon jetzt keine Fotos gibt.

Da es noch früh am Abend war, beschlossen wir, doch noch einmal nach Jülich zu den anderen Kneipen zu fahren. Ups, da war eine Uhr. Schon Mitternacht. Die Uhr meines Mannes war stehengeblieben und wir hatten es einfach nicht bemerkt. Natürlich war das Feuerwerk pünktlich, wir waren es nicht.

Dann holten wir das Navy raus. Aber auch das funktionierte nicht mehr. Wir irrten ein wenig durch Jülich. Beschlossen dann aber auch, wieder zum Wohnmobil zu fahren. Was wir auch auf Anhieb fanden. Welch ein Glück!

1 Kommentar:

Martin hat gesagt…

Hehe, "Verwirrit in Jülich" ist genauso gut wie "Lost in Linnich" ;)
http://www.o307.de/2011/10/lost-in-linnich/