Mittwoch, 25. April 2012

Teure SPs am Niederrhein

Wieder ist ein teurer Stellplatz am Niederrhein dazu gekommen. In Straelen, am Schwimmbad. Bisher kostenlos. Damit hat so ziemlich jedes Schwimmbad am Niederrhein seinen eigenen Stellplatz. Einfach nur Schwimmen gehen ist da nicht mehr möglich, wenn man auf Tour ist. Man muss zahlen, wo PKWs frei stehen dürfen. Und das mit 7 € nicht zu knapp. Besonders wenn man sich Straelen und die Umgebung des Stellplatzes einmal anschaut. Wenig reizvoll. Eine Bundesstraße ist in der Nähe, der Ortskern noch eine Ecke weit weg. Im Grünen wie in Walbeck steht man auch nicht.  Beim Schwimmbad in Wassenberg ist wenigsten noch der Eintritt einer Karte dabei. Aber man zahlt trotzdem mit 1,50 € drauf. 

Natürlich sind die SPs mit allem Schnickschnack ausgerüstet. Der in Heinsberg hat sogar Toilette. Ist aber mit 10 € auch unverschämt teuer. 
Mich ärgert das grün und blau.

Tagestouren mit dem Wohnmobil fallen flach. Oder ich stehe in Industriegebiete. Schließlich will ich nur parken und nicht übernachten. Parken, was in den kleinen Kuhdörfern am Niederrhein ÜBERALL kostenlos ist. Warum es hier kostenlos ist? Schon mal die Infrastruktur des Niederrheins betrachtet? 

Die meisten Orte haben NICHTS zu bieten. Es gibt nur Altherrenkneipen und die übliche Schnitzel-Bude. Kultur, Kino, ausgehen etc.... gibt es nicht. Vielleicht einmal im Jahr eine Kirmes und die Spargelkönigin wird gewählt. In der Lokalpolitik ist die fehlende Infrastruktur ein großes Thema. Die Kaufkraft wandert in die größeren Städte ab oder direkt nach Holland in die Einkaufszentren Venlo und Roermond. 

Angenommen werden die SPs trotzdem. Und scheinbar macht die Nachfrage den Preis. Und der ist entsprechend hoch. So, dass wohl viele Kommunen mit auf den fahrenenden Zug springen wollen. Überall werden neue SPs aus dem Boden gestampft. Mal schauen, was passiert, wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt. Mal schauen, welche SPs letztendlich überleben werden.

Mein Fazit ist: Früher haben wir auf unseren Wohnmobiltouren für zwei Stunden die Schwimmbäder angefahren. Das  ist nun passe. Ich zahle nicht noch zum Eintritt diese Horrorgebühren, nur um einmal ins Wasser zu dürfen. Die Preise für die SPs zahle ich aber auch nicht, wenn ich übernachten werde. Dafür ist mir die Lage zu schlecht. (Viele dieser SPs wie der in Straelen oder Wassenberg haben den Charme eines Discounterparkplatzes. Und sind auch noch ziemlich weit außerhalb.). Ich besorge mir wieder die ACSI Karte. Da kann ich für 13 € in den Niederlanden oder Belgien übernachten. Mit Schwimmbad.  Mit Badesee. Und Minigolf und vor allem: Mit viel Platz zum Nachbarn!!

Kommentare:

elisabetta1 hat gesagt…

Wir waren im Jahr 2009 unterwegs in D, Belgien, Niederlande und Frankreich und haben von der ACSI tolle Plätze herausgefunden, die wirklich "preiswert" waren.
Heuer geht es in den Norden, freu mich schon!

Anita Immer Unterwegs hat gesagt…

Für Frankreich habe ich bewußt auf die Karte verzichtet. Die Plätze, die die Karte akzeptieren lagen mehr im Landesinneren. Und die an der Küste (Normandie) waren auch sehr günstig. Habe immer zwischen 12-16 € gezahlt. In Holland lohnt sich die Karte.

lubo hat gesagt…

„Am Rhein entlang“ ist ein oft verwendeter Begriff in den Suchmaschinen, das zeigt mir die Statistik in meinem Blog an. Vielleicht kommt daher der „Bedarf“ der Stellplätze, was ich auch nur bedingt verstehen kann. Für einen Parkplatz am Schwimmbad würde ich das nie bezahlen. Auf der anderen Seite haben es die Betreiber oder Einrichter solcher „Gelegenheiten“ auch relativ einfach. Ohne Strom kommen die meisten modernen Wohnmobile gar nicht mehr über die Nacht. TV, Kaffeemaschine, etc. also der allgemeine Luxus einer modernen Gesellschaft fordert halt seinen Obulus. Und das scheinen viele Lenker auch zu bezahlen. Mir persönlich ist das zu viel Bequemlichkeit. Und ich brauche keinen Strom. Schließlich gibt es Kerzen, Gas-Heizung /-kühlschrank, Kaffeemühle, Espresso Maker und jede Menge Bücher und Spiele.

Anita Immer Unterwegs hat gesagt…

Niederrhein ist ja ein weiter Begriff. Straelen ist bestimmt 30km vom Rhein entfernt, wie viele Dörfer hier. Ich habe Solarzellen auf dem Dach, dass reicht uns. Kaffeemaschine benötige ich nicht, für TV reicht es. Ich kann schon einige Tage wirklich frei stehen...