Montag, 26. Juli 2010

"Fahren wir an die schöne Ahr....

... trinken wir Burgunder nur, dass ist sonnenklar." So oder so ähnlich heißt es im Altbierlied. Naja, wir sind nicht nur  wegen dem Burgunder an die Ahr gefahren. Uns reizte auch die schöne Landschaft.
Wie man an den Bildern sieht:
Ahrweiler historische Innenstadt:















Ruine Saffenburg, die wir am Sonntag erklommen.

Mayschoss:


Ein Stellplatz zwischen Weinberge und Ahr:


Auch Grilli ist (wieder) mit dabei:

Eine kleine Wanderung die Ahr entlang:












Die Weintrauben sind noch nicht ganz reif:


Auf zur Ruine Saffenburg:



Unser Wohnmobil von oben (welches ist es denn nun?)

Das Ahrtal:

Gipfelstürmer!


Wer nun denkt, eine Reise an die Ahr ist günstig, irrt gewaltig. Die Urlaube in den Weinregionen sind mit die teuersten, die wir unternehmen. Warum? Schaut mal in meinem Gewölbekeller nach....
Noch ein Hinweis: Weinprobe um 9 Uhr morgens: Definitiv zu früh.

Ansonsten hat es uns wirklich sehr gut an der Ahr gefallen. Besonders die Gastfreundschaft war super. Ich habe selten so eine hilfsbereite Touristiinformation wie in Ahrweiler erlebt und auch in Mayschoss waren die Leute von der Winzergenossenschaft sehr zuvorkommend. Servicewüste Deutschland gibt es hier nicht.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Danke für die schönen Bilder. Ich freue mich, daß es Euch gut geht. Konnte es mir nicht verkneifen doch zu schauen. Noch eine schöne Reise. Andrea aus Ingolstadt