Sonntag, 5. April 2009

Ancampen!

Endlich! Die Camping Saison 2009 hat begonnen. Meine Güte, wie habe ich ihr entgegen gefiebert. Und wie sehr habe ich meinen Mann damit genervt. Doch der wollte einfach nicht im harten Winter bei ca. -15 Grad im Bus übernachten. Weichei! Doch jetzt hat er nachgegeben.

Auf diese Fahrt habe ich mich schon lange gefreut. Es sollte nach Bad Hönningen gehen. Campen an der Therme, ein reizvoller Gedanke. Ich sah mich im geistigen Auge am Rhein flanieren und abends im warmen Wasser planschen.





Hier die Überfahrt über den Rhein:




Doch dann kamen wir Samstag vormittag in Bad Hönningen an. Hm. Ja. Ich möchte jetzt nichts falsches sagen oder beleidigend werden im Internet. Sagen wir es diplomatisch: Meine Kinnlade fiel hinunter und ich wollte wieder fahren. Am besten schnurrstracks nach Hause. Es gefiel mir nicht. (Wie gesagt: Das ist meine ganz subjektive Meinung zu Bad Hönningen und überhaupt!!!).

Aus der Not machten wir eine Tugend und fuhren in den Westerwald hinein. Tatsächlich gab es dort einen kleinen Campingplatz, der uns mehr zusagte. Klein, ruhige schöne Lage direkt an der Wied und sauber. Der Betreiber ist ein Unikum, aber sehr freundlich. Allerdings würde ich das Freibad auch nicht benutzen, es muss dringend sarniert werden. (o.K. es ist auch noch zu kalt dafür) Der Betreiber hat den CP erst letztes Jahr übernommen, von daher denke ich, es dauert auch noch ein bisschen, bis alles wieder in Ordnung ist.
Hier die Homepage des CP´s.

Während des Campens gab es ein paar Meinungsverschiedenheiten zwischen meinem Mann und mir. Ömmel hat am Donnerstag den Wagen startklar gemacht und alles überprüft. Sagte er zumindest. Am Samstag funktionierte weder Standheizung noch Wasserpumpe. Ich warf ihm böse Blicke zu. Ohne Wasserpumpe könnte ich eine Nacht leben, aber nicht ohne Standheizung im April. Wenn es nachts noch kalt wurde. Mein Blick hatte geholfen. Wenig später lief die Heizung.

Der Ort war reizend, aber eben nicht besonders groß. Ähnlich wie bei uBild hinzufügenns zu Hause. Am Sonntag gab es ein kleines Dorffest. Ähnlich wie bei uns zu Hause.

Was haben wir gemacht? Eigentlich nur spazieren gegangen und herum gegammelt.
Wie gesagt, ich hatte mir von diesem Wochenende mehr erhofft. Ein bisschen mehr Aktion wäre nicht schlecht gewesen. Auf der anderen Seite war es nicht sooo schlecht, sondern eine nette, gemütliche Reise.

Leider habe ich Kamera Probleme gehabt, so dass ich nur ein paar Fotos machen konnte. Aber damit man einen Eindruck von der Wied (dem Fluß) und dem Ort bekommt:






Noch ein wunderbares Bild, dass wir bei einemkleinen Zwischenstop in Königswinter gemacht haben. (Aber wir sind nicht den Drachenfels diesmal hochgekrakselt!)

Vielleicht sollte die nächste Reise doch lieber in die Stadt gehen??

Kommentare:

Martin hat gesagt…

Hallo Ihr und danke für den Kommentar in meinem Blog! Euer T4 sieht doch gut aus, wieso muss man damit immer auf Campingplätze? Ihr verpasst ja das beste!
Ein Klo sollte man mitnehmen, aber das war es auch schon! Wenn der Kühlschrank zu viel Strom frisst, einfach auslassen, oder eine größere Batterie rein.
Nenee... Mit dem Wohnmobil auf den Campingplatz ist wie Porsche mit angezogener Handbremse. Berichtet mal, wieso das nicht geht?

Liebe Grüße von Anne und Martin

Anita Immer Unterwegs hat gesagt…

Hi Martin,

eben weil wir weder Toilette (außer Porta Potti) noch Dusche (z.Z. auch noch kaputt) haben.

Für eine Nacht geht es, aber länger ist leider nicht drin. Aber das alles soll sich demnächst ändern!

Danke auch für Euren Komentar! Das ist der erste hier in meinem Blog!

Martin hat gesagt…

Also ein Portapotti bekommt Ihr schon rein, das ist einfach. Ich muss das Auto mal sehen, ich find schon einen Platz :)
Wir waschen uns am Becken, das geht schon gut! Und alle 2-3 Tage fahren wir ein Schwimmbad an, fragen bei Freunden ob wir duschen dürfen oder wir fahren einfach auf den Parkplatz vor einem CP und laufen zum Duschen rein. Im Auto duschen wir nur wenns nicht anders geht, aber das wird sich in unserem neuen Mobil ändern ;)

Ich verlinke Euch mal Kommentare sind wichtig fürs Ego und die Lust ab Bloggen! ;)

micha und Ini hat gesagt…

hallo Anita,

danke für den Besuch auf unserem Blog und deine netten Worte!

super - noch ein Camper ;-)

mit freundlichen Campergrüßen

Micha und Ini

yellow hat gesagt…

die franzi72 ist mir von basicamp noch gut bekannt. habe ihre postings auch gern gelesen, wenn ich drüber stolperte.
und nun habt euren blog! schön auch für campingbgeisterte, die gern auch die berichte lesen.
habe heute nur mal kurz geschaut, lege aber eure site als favoriten ab!
danke und euch viel spass!!
vom yellow (harald&nicole aus hildesheim), der von katze immer (!) vorwurfsvoll begrüßt wir, wenn er heimkommt (nur kurzzeitiges schmollen ihrerseits)

Anita Immer Unterwegs hat gesagt…

Hm, seltsam. Beim Basiscamp-Forum war ich nie Mitglied......